Um Mißverständnissen vorzubeugen: Gebühren gab es schon immer, nur hatte die Höhe der Gebühr, die einmal jährlich zu leisten war, keine Auswirkung auf unsere Preisgestaltung. Das hat sich leider grundlegend geändert. Ab sofort sind wir gezwungen, die von den Behörden erhobenen Beträge auf unsere Preise aufzuschlagen. Das bedeutet, dass je Schilderstellanschrift jeweils 11,50 € addiert werden.

Beispiel: girndt-STANDARD      Preis 66,50   +   11,50   =   78,00 € usw.

Zur Info:

_wsb_512x717_Neue+Geb$C3$BChren+-+Amtsschreiben

Es ist leichter als Sie denken!

  • 10-15 Minuten Telefonat mit uns, um alle notwendigen Angaben von Ihnen zu bekommen und einen Vor-Ort-Termin zu vereinbaren.
  • Anschließend melden wir die Aufstellung bei der Straßenverkehrsbehörde an und bereiten alles für die Aufstellung vor.
  • Bei dem oben erwähnten Vor-Ort-Termin stellt unser Mitarbeiter dann die Verkehrszeichen auf und erledigt alle behördlichen und finanziellen Formalitäten mit Ihnen.
  • Natürlich beantwortet er Ihnen auch gerne alle evtl. noch offenen Fragen.
  • Die Verkehrszeichen werden dann nach Ihrem Termin (Umzug etc.) automatisch von uns geräumt.

Unsere Preise (in € inkl. MwSt.)

girndt - STANDARD Das 1. Paar bis 25 Meter 66,50
girndt - SPEZI Das 2. Paar zum 1/2 Preis, wenn z. B.
  • auch an einer weiteren Adresse (Belade- /Entladestelle) Schilder gebraucht werden.
  • die Straße evtl. zu eng ist und Schilder zur Umfahrung gestellt werden müssen. (Eine Durchfahrbreite von ca. 2,5 - 3,0 Meter für Feuerwehr oder Rettungswagen sollte gewährleistet sein.)
33,25
girndt - MAXI Sollten 25 Meter mal nicht ausreichen, stellen wir Ihnen zusätzlich ein "Mittelschild" auf. Bei bis zu 50 Metern ist auch genug Platz für den größten Umzug oder anderes. 83,12
girndt - EXTRA Jedes weitere Halteverbot, pro Stück 16,63
girndt - SERVICE Die Pauschal-Endpreise sind inklusive:
  • An- u. Abfahrt
  • Auf- / Abbau
  • 2 Tage Miete
  • Genehmigungsverfahren

* In einigen Fällen kann es sein, daß eine gesonderte (gebührenpflichtige) Genehmigung notwendig ist. Sprechen Sie uns diesbezüglich bitte an.

Hinweise zum Vorlauf!

Die Straßenverkehrsbehörde benötigt für die Genehmigung ca. 2-3 Tage. Außerdem müssen die Verkehrszeichen (laut StVO) mind. 72 Stunden vorher aufgestellt werden, sodass Sie ca. 7-9 Tage Vorlauf (inkl. Wochenende) vor Ihrem Umzugstermin einplanen sollten.

Sollte doch mal weniger Zeit sein, können wir aber in den meisten Fällen trotzdem etwas für Sie tun. Rufen Sie uns an!

Name / Anschrift / Telefon-Nr. des Anrufers/Auftraggebers
Bitte tragen Sie hier wenn vorhanden Ihre E-Mail - Adresse ein
Datum / Uhrzeit (z.B. 16.03.2020 8-20 Uhr)
Grund / zweck der Aufstellung (Umzug etc.)
Adresse (Wo die Halteverbote stehen sollen)
Mit welcher Art Fahrzeug wird umgezogen, etc.? (Standard ca. 20m)
Genauer Standort der Halteverbote. Tip: Nur da, wo man auch parken darf, dürfen wir auch Halteverbote hinstellen. (Nicht auf Behinderten-Parkplätzen, Taxi-Ständen, Bushaltestellen, Einfahrten oder im Bereich von fest installierten Halteverboten, o. ä.)

Unsere Leistungen auf einen Blick

  Was können wir für Sie tun? 

  • Baustellen- /Kransicherungen etc.
    • alle gängigen Regelpläne
    • nach RSA 95
  • Sperrungen für Veranstaltungen und Straßenfeste
    • Erstellung von Verkehrszeichenplänen
    • Vollsperrungen
  • Einrichtungen von Lade- /Halteverbotzonen
    • für Heizölanlieferungen
    • für Umzüge (Gewerbe & Privat)
    • für Gerüstbauarbeiten
    • für Kranaufstellungen
    • für Baumarbeiten
    • für Kanalarbeiten
    • für Filmarbeiten
    • für vieles mehr ..
  • Festbeschilderungen aller Art
    • Straßennamenschilder
    • Hinweisschilder
    • Beschilderung für Behinderten-Parkplätze
    • etc.
  • Markierungsarbeiten (Neu & Reparatur)
    • Fahrbahnmarkierungen
    • Behinderten-Parkplätze
    • Piktogramme
    • Farbe, Kalt- und Thermoplastik
    • Markierungsfolie in Gelb und Weiß
    • etc.
  • Verkauf von
    • Verkehrszeichen und Zubehör
  • Neubau und Reparatur von Verkehrschutzgittern

Unsere Leistungen bei der Aufstellung von Halteverboten

  • Zur Verfügungstellung unserer Jahresanordnung zum Aufstellen von Halteverboten.
  • Meldung und Genehmigung der Aufstellung bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde.
  • Aufbau und Abbau der Verkehrszeichen (Halteverbote) mit allen Zusatzzeichen, gemäß der StVO und den in Berlin geltenden Richtlinien.
  • Erstellung der vorgeschriebenen Kennzeichenlisten.
  • Aufbewahrung der Kennzeichenlisten für 12 Monate (vorgeschrieben).
  • Wenn nötig, Erstellung eines Verkehrszeichenplans.
  • Regelmäßige Kontrollen der Verkehrszeichen (bei längeren Standzeiten).

Und das war es schon. Haben Sie noch Fragen oder möchten einen Auftrag erteilen? Hier freuen wir uns auf Sie!